Verschiedenes aus vergangenen Jahren

Das Theater der Liebfrauenschule Mülhausen

1984 Romulus der Große (Dürrenmatt)
1986 Mostellaria (Plautus)
1987/88 Macbeth (Shakespeare)
1989 Das Haus in Montevideo (Goetz)
1990 Leonce und Lena (Büchner)
1991 Ein Sommernachtstraum (Shakespeare)
1992/93 Die Kratzbürstendressur (Shakespeare)
1994 Der Räuber Hotzenplotz (Preußler)
1995 Hamlet (Shakespeare)
1996 Ronja Räubertochter (Lindgren)
1997 Asterix und das Lied für Londinium (Lange)
1998/99 Musical: Der Mann von La Mancha (Wasserman-Leigh)
2000/01 Die kleine Meerjungfrau (Lange nach Disney)
2002 Die Dame und der Vagabund (Lange nach Disney)
2003 Die kleine Hexe (Preußler)
2003 Romeo und Julia (Shakespeare)
2005 Die Odyssee (Lange nach Homer)
2007 Faust I (Goethe)
2007 Emil und die Detektive (Kästner)
2008 Ein Sommernachtstraum (Shakespeare)
2009 Mac the Knife (Brecht)
2010 Die Schöne und das Biest (Eva Kugel/Lange nach Disney)
2010 Der Kleine Prinz (Lange nach Antoine de Saint-Exupéry)
2011 Musical: Zwillinge (nach: Blood Brothers)
2012 Pippi Langstrumpf (Lindgren)
2012 Caesar und Cleopatra (Shaw)
2013 Gegen den Strom: 125 Jahre LFSM (Lange/Musik: Nothen/Stauber)
2014 Das Nibelungenlied (Lange/Musik: Stauber)
2015 Mülhausener Sommernachts-Traum-Theater (nach Shakespeare)
2016 Ronja (nach Lindgren: Ronja Räubertochter)

Eine Auswahl an Bildern der Theaterstücke finden Sie hier.

 


Theater mit Pferden im Reitstall Heimes in Schaag

1994 Der Erlkönig und das Kind
1995 Der Zauberer vom schwarzen Stein
1996 Schneewittchen
1997 1001 Nacht
1998 Lottas Traum
1999 Die Bremer Stadtmusikanten
2000 Belle und das Biest
2001 Robin Hood
2002 Rauch über dem Reiterhof
2003 Der Elfenstein
2004 Die Baumbande
2005 Chaos im Märchenland
2006 König Artus oder der Traum von einer besseren Welt
2007 Der Schneekönig
2008 Amors Pfeil ist weg (eine olympische Komödie)
2009 Graf Schaagula und seine reitenden Vampiretten

Regie beim „IMAGE 1996“ (International Musical Award Germany) in der Festhalle Viersen (19.04.1997)

Eine interessante Arbeit mit vielen Musical-Größen wie Pia Douwes (Elisabeth in der gleichnamigen Wiener Inszenierung), Carolin Fortenbacher (Aldonza in „der Mann von La Mancha“), Caroline Vasicek (die Schöne in: „Die Schöne und ds Biest), Dr. Michael Kunze (Autor), Uwe Kröger („Sunset Boulevard“), Victor Gernot (Lumiere in:“ Die Schöne und das Biest“) und dem Ehrenpreisträger Prof. Peter Weck.    Während die heimische Presse dem Regisseur keine Beachtung schenkte, gab’s Lob aus Berlin:

„Abgesehen vom berühmten Schokoriegel, der die verbrauchte Energie sofort wieder zurückbringt, war Viersen für mich bislang kein Begriff. Am Abend des 19. April 1997 wurde dieses Städtchen nahe der holländischen Grenze zum Nabel der deutschsprachigen Musicalwelt: Der „International Musical Award Germany“ kurz „IMAGE“ genannt, wurde nach dem großen Vorbild der New Yorker „Tony Award“-Verleihung vergeben. Und so strömten die Musicalfreunde sternförmig aus allen Himmelsrichtungen herbei.
Am Ende der Gala folgte der langanhaltende, verdiente Schlußapplaus für die Künstler sowie für den Regisseur des Abends, Lothar Lange, die ausgezeichnete Band unter Steven Gross, die gute Licht- und Tontechnik und natürlich die glücklichen Macher Uwe Stübig und Jürgen Lichtenberg. Man darf den beiden gratulieren zu einem wirklich professionell gestalteten Gala-Abend. Wir hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.“
Christoph Karl, „Musical-Gazette“, Berlin